CVJM Fellbach e.V.

CVJM-Mitgliederversammlung am 23.10.2021

Zur ordentlichen Mitgliederversammlung des CVJM Fellbach für das zurückliegende Jahr 2020 konnte aus Pandemie-Gründen erst jetzt eingeladen werden und sie wurde aus demselben Grund in der Lutherkirche Fellbach abgehalten.
Für Mitglieder, die nicht in die Lutherkirche kommen konnten oder wollten, wurde die Versammlung online übertragen.
In den Berichten des 1. Vorsitzenden, Hannes Laipple, und des Jugendreferenten, Kurt Schmauder, wurden Rückblicke auf das Geschehen seit der letzten Mitgliederversammlung bis heute und Ausblicke auf die Zukunft gegeben.
Der Vereinskassier, Peter Achenbach, berichtete über die finanziellen Aspekte im Jahr 2020, Von den Kassenprüfern, Frank Aldinger und Ralf Remilong wurde die Kassenführung als einwandfrei und vorbildlich bestätigt.
Der Vorstand und der Kassier wurden nahezu einstimmig entlastet, vermutlich stammten die wenigen Enthaltungen von den Betroffenen.
Der Schwerpunkt beim Bericht von Daniela Seibold und Jugendreferent Ruben Hauck lag auf dem im vergangenen Jahr gestarteten und weiterlaufenden Projekt "Umbau 2.0", mit dem nach dem bautechnischen Umbau des Vereinsheimes die geistig-geistliche Weiterentwicklung des CVJM Fellbach reflektiert wird und auch neue Wege diskutiert werden, wie die Aufgabe des CVJM künftig aussehen könnte, um primär jungen Menschen gemäß der Pariser Basis von 1855 Hilfestellung für ihren Glauben und ihr Leben zu geben.
Zu den Wahlen für die Hälfte der Ausschussmitglieder und von zweien der drei Vorstände hatten sich die turnusgemäß Ausscheidenden zur Wiederwahl gestellt und wurden alle mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt. Dies sind:im Ausschuss: Jan Uwe Berner, Tim Burgel, Lucas Haug, Hannes Laipple, Guido Lamm und Anne-Katrin Mildenberger, als erster Vorsitzender Hannes Laipple und als Vorsitzender Jan Uwe Berner.
Die Versammlung endete mit einem Gebet und einem Abendsegen von Jan Uwe Berner.

Bild: Corinna Laipple