Ausschuss- und- Spartenleiter-Arbeits-Wochenende 3. bis 5. Mai 2019

von links:
stehend:
Jan Uwe Berner, Bettina Maile, Guido Lamm, Volker Maile mit Sohn, Anne-Katrin Mildenberger, Lukas Langer, Lucas Haug, Matthias Bosch, Stephanie Seidel, Teresa Soto Bauerle, Rainer Beuttler, Hannes Laipple, Daniela Seibold, Stefanie Lorenz, Sabrina Hauck, Rainer Frey, Kurt Schmauder, Peter Achenbach,
kniend: Sabine Beuttler, Corinna Berner, David Achenbach, Simon Frey, Ruben Hauck, Tim Burgel.

Bild: Tim Burgel

In diesem Jahr gab es eine Neuheit beim Ausschuss-Wochenende, denn auch die Spartenleiter waren dazu eingeladen. Vom 3. bis 5. Mai verbrachten wir somit in großer Runde (insgesamt 27 Personen) eine intensive Zeit in der Jugendherberge in Tübingen.
Am Freitag Abend lernten wir uns zunächst mithilfe von Speed Datings noch besser kennen. Anschließend beschäftigten wir uns mit dem Umbau des CVJM-Heims und überlegten, wie wir unsere Räume am besten nutzen können.

Am Samstag stand das Thema Veranstaltungen auf der Agenda. Dazu befassten wir uns zunächst mit unseren Zielgruppen sowie den Zwecken von Veranstaltungen. Später beleuchteten wir intensiv vier Veranstaltungen (das Platzfest, den Fellbacher Herbst, die Veranstaltungsreihe des Roten Punkts sowie den Gottesdienst DreiG) und erarbeiteten konkrete Handlungsvorschläge, die nun mit den jeweiligen Verantwortlichen besprochen und umgesetzt werden.

Außerdem besuchten wir den CVJM Tübingen und erhielten einen offenen und interessanten Einblick in die dortige Arbeit. Es war toll, auch mal über den Tellerrand hinauszuschauen und zu sehen, wie andere CVJM-Arbeit machen.

Am Sonntag beschäftigten wir uns mit der Ausschuss- und Spartenorganisation sowie mit der aktuellen Spartensituation.
Zum Abschluss nahmen wir uns noch die Zeit für eine Feedback-Runde und erfüllt von Informationen, Eindrücken und Ideen reisten schließlich alle wieder nach Hause.
Ich bin dankbar für die vielen Verantwortlichen, die sich für unseren CVJM einsetzen, für die konstruktiven Gespräche und Inspirationen auf diesem Wochenende und für die großartigen Möglichkeiten, die wir in unserem Verein haben.

Text: Teresa Soto Bauerle