Sie sind hier: Berichte + Bilder

30/03 2017

RP: Besichtigung Hegnacher Mühle 29.03.2017

Opens internal link in current windowzurück zur Berichte-/Bilder-Übersicht   

Klick auf eines der Bilder. Das Einzelbild läßt sich durch Klick nochmals vergrößern.

   

Am 29.03.17 fuhren wir im Rahmen der Veranstaltungsreihe des "Roten Punktes" mit einer Gruppe von 24 Personen nach Hegnach - genauer gesagt zur Hegnacher Mühle. Dort empfing uns Lukas Schenk, der dort eine Ausbildung zum Müller macht. Auf uns wartete bereits ein tolles Lagerfeuer, an welchem wir dann sehr leckeres Stockbrot machen durften.
Der andere Teil von uns wurde zwischenzeitlich schon durch die Mühle geführt. Lukas erklärte und erzählte voller Euphorie von seinen Tätigkeiten und brachte uns vieles über das Mahlen und die Entstehung von Mehl bei. Wir kennen seither auch den Unterschied zwischen den Mehltypen 405 und 1050. Grundsätzlich gilt: Mehl wird aus den Getreidesorten Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer, Gerste, Hirse, Mais und Reis gewonnen. Eigenbackfähig – also zur Herstellung von Brot geeignet – sind jedoch nur die Mehle aus Weizen, Dinkel, Emmer und Roggen (Brotgetreide). Falls ihr auch noch wissen wollt, was es mit dem Mutterkorn auf sich hat, stattet doch einfach dem Lukas selbst mal einen Besuch vor Ort ab.

Text, Bilder: Alex Fein

To top