Sie sind hier: Berichte + Bilder

09/01 2017

Teenager-Skifreizeit in Gerlos, 21.12.2016 - 2.1.2017

Opens internal link in current windowzurück zur Berichte-/Bilder-Übersicht   

Klick auf eines der Bilder. Das Einzelbild läßt sich durch Klick nochmals vergrößern.

   

Teenagerskifreizeit 2016/2017

Man nehme Jungs in Kleidern, Leute, die Lüftlöcher aufmachen, ein Junge, der eine Frau umfährt und von ihrem Mann bedroht wird, eine Mitarbeiterin, die mit Marshmallows um sich schmeißt, nachmittags Versammlungen vor den Duschen, Teilnehmer, die um Mitternacht nach unten schleichen und ein Ständchen singen, und jetzt noch eine ordentliche Portion Humor und fertig ist die Teenager Ski- und Snowboardfreizeit in Gerlos.

Am 27. Dezember machten wir uns auf den Weg nach Gerlos. Mit insgesamt drei Kleinbussen sind wir voller Vorfreude losgefahren.

Nachdem wir uns tagsüber auf der Piste austobten, setzten wir uns abends in drei Bibelarbeiten und mehreren freiwilligen Bibel-Times mit dem Thema „Follower“ auseinander. Dabei redeten wir über die Jünger, ihre und unsere Zweifel und die Gemeinschaft, die wir bilden. Vor allem das Thema Zweifel hat die Meisten sehr interessiert und gefesselt. Neben den Bibelarbeiten gab es auch noch Abendprogramme, wobei wir alle unseren Spaß hatten.

Dem neuen Jahr sind wir mit einer Fackelwanderung zum See und einer Neujahrsandacht entgegengetreten. Mit guten Neujahrswünschen ging es dann aber auch wieder zurück und schnell ins Bett, um fit für den nächsten Tag auf der Piste zu sein. Dass mehrere Snowboardanfänger und auch eine Skianfängerin dabei waren, merkte man an den letzten Tagen fast gar nicht mehr. Vor allem beim Pistenspiel kam es dann auf den Zusammenhalt und die Koordination als Gruppe an.

Am 02.01. sind wir dann schließlich nach einigen Diskussionen, wer in welchen Bus darf, auch wieder zurück gefahren. Nach einer lustigen Fahrt sind wir dann, auch wenn mit einer Verzögerung durch den Stau, wieder von unseren Eltern begrüßt worden. Dabei haben wir dann auch festgestellt, dass wir den Schnee, den wir eigentlich mit ins Zillertal nehmen wollten, in Fellbach vergessen hatten.

Trotz „kleinerer“ Katastrophen hatten wir eine Menge Spaß, was auch nicht zuletzt dem tollen Mitarbeiterteam zu verdanken ist. Wir möchten uns nochmals ganz herzlich bedanken. Ihr habt uns eine ganze Woche ertragen, uns mit euren tollen Programmen zum Lachen und zum Nachdenken gebracht und sogar keine Nachtschichten gescheut. Die Freizeit war für uns alle eine wunderbare Zeit, die wir nie vergessen werden.

Text: Larissa Günthör, Bilder: Lena Frey, Felix Matthäus

To top