Sie sind hier: Berichte + Bilder

22/02 2016

jung-und-alt-Tag am 21. Februar 2016

Opens internal link in current windowzurück zur Berichte-/Bilder-Übersicht    

Klick auf eines der Bilder. Das Einzelbild läßt sich durch Klick nochmals vergrößern.

   

Der 12. jung-und-alt-Tag, zu dem traditionell Vorstand und Ausschuss des CVJM Fellbach die über 65-jährigen CVJM-Mitglieder und die Damen des früheren Freundeskreises für Mädchenarbeit jeweils mit ihren Partnern einlädt, war auch in diesem Jahr gut besucht. Wieder waren Begegnungen und das Wiedersehen wichtig. Von großem Interesse sind für uns Ältere auch aktuelle Informationen aus dem CVJM: Der erste Vorsitzende Hannes Laipple informierte über die Arbeit und Aufgabenverteilung des Vorstandes und Ausschusses und die wichtigsten anstehenden Themen sowie über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten unserer Partnerschaft mit dem YMCA Kakuri (Nigeria). Zusammen mit Marion Franz hat Kurt Schmauder die Beteiligung des CVJM an der Flüchtlingsarbeit berichtet.
Unsere neuen Jugendreferenten, das Ehepaar Sabrina und Ruben Hauck, die sich die Stelle teilen, haben sich vorgestellt und von ihren schon vielfältigen Erfahrungen im CVJM erzählt.
Ein besonderer Punkt dieses Tages war der Besuch von Rosemarie Pfister-Strohm, die in den 70er-Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts als Gemeindediakonin an der Lutherkirche mit der damals noch getrennten Mädchenarbeit und mit der Zusammenarbeit mit dem CVJM beauftragt war. Es war ein vergnüglicher Rückblick. Ihr Schwerpunkt-Thema war „Dankbar leben“. Sie erzählte anhand eigener Erlebnisse und Erfahrungen und solcher, die andere hatten, und machte uns wieder bewußt, wie oft es viele gute Gründe gibt, dankbar für so Vieles im  täglichen Leben zu sein und daraus Vertrauen auf Gott, Gelassenheit und Kraft zu schöpfen.
Der von Kurt Schmauder organisierte Tag endete mit und dem Dank an das Team, das den Tag vorbereitet und uns aufmerksam und freundlich in einem sehr schön geschmückten Saal mit gutem Essen und Getränken versorgt hat, als da sind: Kurt Schmauder, Michelina la Porta und Frank Aldinger, Sabine und Rainer Beuttler, Stephanie Warth, Matthias Seibold und zwei junge Asylantinnen aus Afghanistan. Es gehört zur guten Tradition dieses Tages, vor dem Auseinandergehen gemeinsam das Lied "Herr, wir stehen Hand in Hand ..." zu singen und uns den Segen zusprechen zu lassen.

Bilder: Kurt Kenner/Kurt Schmauder

To top