Sie sind hier: Berichte + Bilder

02/02 2008

Jungschar-Skifreizeit in Wagrain (2.-9-2.2008)

Hier (sukzessive) ein kleiner Einblick in unsere Freizeit; das Neueste zuerst, also in umgekehrter Reihenfolge.

... und, da es wohl doch keine Bilder von der Freizeit direkt geben wird,  wenigstens die Möglichkeit, sich ein Bild von Wagrain zu machen und sich unter anderem über Wetter- und Schnee-Verhältnisse zu informieren: http://www.wagrain.at/

10/02 2008

Bilder von der Jungschar-Skifreizeit

Nachdem wir leider während der Freizeit aus technischen Gründen keine Bilder ins Internet stellen konnten, hier eine kleine Auswahl.
(Ein Klick aufs Bild vergrößert dieses.)

09/02 2008

Samstag, 9.2.08 - Rückkehr

Alle Teilnehmer und Leiter der Jungschar-Skifreizeit sind offensichtlich wohlbehalten und wohlgelaunt wieder in Fellbach eingetroffen.

08/02 2008

Mittwoch/Donnerstag, 6./7.2.08

Corinna Laipple schrieb (per Mail):

Gestern hatten wir ein tolles Skigeländespiel, wir mussten den Traum von König Nebukadnezar deuten und dazu Aufgaben lösen, um Daniel, der diesen Traum deuten kann, auf der Skipiste zu finden. Abends gab es eine Nachtwanderung mit Fackeln und Punsch ums Lagerfeuer. Das Wetter ist immer noch gut, heute etwas neblig und wolkig, aber die Sonne blinzelt doch immer wieder hervor. Die Schneeverhältnisse sind gut und die Anfänger träumen von der schwarzen Piste am letzten Skitag.

Heute Abend wurden wir zu Detektiven: beim Cluedo-Abend.

Soweit von hier also eigentlich alles Bestens, nur werden alle immer müder ...

04/02 2008

Montag, 4.2.08, der dritte Tag

Aufgrund von technischen Problemen ist es leider wider Erwarten nicht möglich, dass die Berichte und Bilder direkt aus Wagrain übermittelt werden - Vista sei Dank...
Hier also wieder eine kurze Zusammenfassung des Erlebten, niedergeschrieben nach einem Telefonat mit Corinna:

Am heutigen Montag war das Wetter unverändert gut, wie es sich zur Feier eines Geburtstags gebührt.
Alle Skifahrer und Schaltafelrutscher machten dank guter Schneeverhältnisse und Sonnenscheins erhebliche Fortschritte und alle kommen jede Piste runter, die Lawinentaktik konnte weitgehend abgestellt werden.
Nach einem festlichen Dreigangmenü aus SchniPoSa (Schnitzel, Pommes, Salat) eskortiert von Tomatensuppe und Joghurtnockern (das eine davor, das andere danach, die Reihenfolge ist unbekannt), wurde die hauseigene Sporthalle einer Tauglichkeitsprüfung unterzogen, die diese einwandfrei bestand.
Diverse Spiele standen auf der Agenda, die dafür sorgen sollten, dass, wer sich beim Skifahren schonte, trotzdem müde ins Bett geht.

Ich hoffe, dass ich nichts Relevantes vergessen habe und warte mit allen Lesern gespannt auf die meine Ausführungen ausschmückenden Bilder.

Jan Uwe Berner

04/02 2008

Sonntag, 3.2.08, abends

Laut telefonischer Auskunft: Das Wetter war toll, das Skigebiet nahezu ideal, alle sind wohlauf und guter Stimmung.
Der Internetzugang in Wagrain wird wohl erst am Montag abend klappen; dann wird es sicher auch Bilder von der Freizeit geben.

02/02 2008

Samstag, 2.2.08, 17.30 Uhr

Nach telefonischer Information durch die Freizeitleiterin Corinna Laipple ist der Bus gut in Wagrain angekommen.